Willkommen bei ELAN

Lesen Sie hier, was es aktuell über unsere Einrichtung, aus unseren Projekten und dem Team der ELAN GmbH zu berichten gibt. Und bleiben Sie jederzeit informiert über unsere ELAN Facebook Seite.
ELAN-News:

 

Neue Räume mit mehr Platz zur Beratung und der schnellen Erreichbarkeit direkt an der U-Bahn Haltestelle Rathaus. Die Jugendberatungsstelle ist in den neuen Büroräumen am Kohlenmarkt 1 tätig und erfreute sich der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Markus Braun.

Den Artikel der Fürther Nachrichten vom 15. Juli 2016 lesen Sie hier.

Die Fürther Stadtnachrichten berichten in der Ausgabe Nr. 15 vom 10. August 2016 (Seite 5) von den neuen Räumlichkeiten der Jugendberatungsstelle.


Nach diesem Motto haben 20 Teilnehmerinnen des Jobcenter Projektes „LEO“ in den letzten 10 Monaten eine Bühnenfassung des Kinderbuches „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ entwickelt.

Wie "Jim Knopf" auf dem Weg zum Job eine große Hilfe sein kann und warum Premierengast Bürgermeister Markus Braun das Projekt für sinnvoll erachtet, lesen Sie im Artikel der Fürther Nachrichten vom 28. Juni 2016.

 

Was haben Superheldinnen und Superhelden mit einer Kampagne des Bundesbauministeriums zu tun und wie sieht Engagement vor Ort eigentlich konkret aus? In kurzen Video-Interviews berichten zum Beispiel Engagement-Helden aus Bremen, Schwerin und Fürth von ihrer Arbeit, wie sich ihre Projekte auf das Quartier auswirken und was sie motiviert, sich zu engagieren.

Am 25. Mai war das Filmteam des Bundesbauministeriums zu Gast im Café Elli und hat die Stimmung vor Ort wunderbar einfangen können. Mit Klick auf das Bild kommen Sie zur offiziellen Kampagnenseite mit dem Video "Café Elli" in Fürth: Chancen durch Qualifizierung.

 

 

Am 30.06.2016 um 15:30 Uhr kommt die Interpretation des bekannten Stückes in der Volksbücherei Fürth vor jungem Publikum (für Kinder ab 4 Jahre) unter dem Titel „Jim Knopf: Geheimnisvolle Post auf Lummerland“ zur Aufführung.

Weiter Infos und Aufführungstermine finden Sie hier. Für den 06. und 12. Juli besteht noch die Möglichkeit sich mit Kindergruppen, Schulklassen oder anderen Gruppen anzumelden.

 

 

Nach den Weihnachtsferien starteten die Kinder der Übergangsklasse 5/6 der Dr.-Gustav-Schickedanz-Schule ein Filmprojekt mit dem Titel „Meine Reise“. Mit Unterstützung vom Jugendmedienzentrum Connect wurden die Kinder mit der Technik eines Trickfilmes vertraut gemacht.

Danach ging die Klasse ins Kino und schaute den Film „Der Junge und die Welt“ an, in dem es darum geht, dass ein Junge sich auf Reisen macht. Ein bisschen so wie die Kinder der Übergangsklasse selbst. Nach dem Kinobesuch malten die Kinder wunderschöne Bilder im Kunstunterricht. Sie schrieben auch Dialoge und erzählten ein bisschen von ihrer Reise nach Deutschland. Das Ganze wurde in Form eines kurzen Filmes zusammen getragen, der Eltern und Kindern an einem Abend in der Schule gezeigt wird.

 

 

Das ELAN-Projekt Café Elli lädt Sie im Rahmen der Ausstellung „Ausgekocht“ des Frauenmuseums herzlich zum Mitmachen ein: Sie kochen, färben und erfahren viel Neues am 4.Juni 2016 von 14-18 Uhr bei ELAN, Kapellenstraße 47 in Fürth

Café Elli-Motto I: „Von Schalen, Strünken und Blättern“
Ressourcen schonen, Müll vermeiden, Geld sparen.
Wir nutzen jedes Lebensmittel möglichst komplett und KOCHEN AUS bis nichts mehr übrig ist. Reste werden auf-gewertet statt nur ver-wertet.
  1. Workshop 14.30-15.30h – Info und Anmeldung bei Carolin Dreutter, Tel. 23993570
  2. Workshop um 16-17h – Info und Anmeldung bei Carolin Dreutter, Tel. 23993570

Die Gäste erkunden und testen Zubereitungen in Workshops und in unserem PopUp Café Elli. Wertvolle Lebensmittel verarbeiten sie komplett - fast ohne Wegwerfen.

Café Elli-Motto II: „Von Kissen, Kisten und Schlafsäcken“: Clever und AUSGEKOCHT und zurück in die Zukunft: Wir zeigen, wie Kochkissen, Kochkiste, Schlafsack und Co helfen, Getreide, Gemüse und andere Lebensmittel energiesparend zuzubereiten. Was früher die Not diktierte, wird heute zur frei gewählten Disziplin und Küchenphilosophie, alte und neue Ansätze vereinen wir.
Café Elli-Motto III: „Von Rinden, Kräutern und Blüten“: Stoff natürlich färben
Wir färben Stoff mit AUSGEKOCHTen Pflanzenteilen – ganz ohne Chemie. Die Gäste bringen Stofftaschentücher, Spitzendeckchen, Stoffreste (aus Baumwolle, maximal 20x20 cm groß) mit, die sie im Garten bei ELAN färben.


Parallel dazu lesen wir Geschichten aus dem Mathilde 17-Kochbuch vor und bewirten die Gäste in unserem PopUp-Café.

 

Aufgrund der hohen Nachfrage an Beratungsgesprächen und dem dadurch entstandenen Platzbedarf, haben wir die Räume der ehemaligen Kompetenzagentur in der Mathildenstraße aufgegeben und sind in neue Räumlichkeiten umgezogen.

Unsere neue Adresse seit dem 10. Mai 2016:

Jugendberatungsstelle KiQ – Kompetenzen im Quartier
Kohlenmarkt 1, 1. Stock
90762 Fürth, direkt an der U-Bahn Haltestelle Rathaus

Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen der Beratungsfachkräfte haben sich nicht geändert!

 

Im Juli beginnen die neuen Kurse im Projekt Café Elli. Die Qualifizierungen eignen sich für Frauen, die im Arbeitsleben Fuß fassen möchten und hierbei Unterstützung benötigen.

Küche/Catering“ - 04. Juli bis 28. November 2016

Dienstleistung“ - 06. Juli bis 18. November 2016

Hauswirtschaftliche Dienstleistungen“ - Start im September 2016

Der theoretische und praktische Unterricht findet vormittags an 3 Tagen in der Woche statt, davon ist ein Tag für Sprach- und Sozialtraining vorgesehen. Die Teilnehmerinnen machen ein zweiwöchiges Praktikum und bekommen nach der Prüfung ein Zertifikat. Auch beim Bewerbungsprozess bekommen die Frauen Unterstützung.

Infos und Anmeldung unter: 0911/23 99 35-71 oder bei Dorothea Hessenauer

 

Im Berufsintegrationsjahr für junge Asylsuchende und Flüchtlinge steht neben intensivem Deutschunterricht auch die Erprobung der unterschiedlichen Handwerksberufe auf dem Lehrplan. So erhalten die Schüler an den Berufsschulen Einblicke in die Metall- und Holzverarbeitung und das Metzger- und Bäckerhandwerk. Das erleichtert den Jugendlichen die Entscheidung für den passenden Ausbildungberuf und ist hilfreich bei der Auswahl des späteren Ausbildungsbetriebes.

Möchten auch Sie einen Praktikumsplatz zur Verfügung stellen oder können sich vorstellen einen jungen Flüchtling in ihrem Betrieb auszubilden?

Frau von Hof freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme unter m.vonHof@elan-fuerth.de

 

Ein Selbstverteidigungskurs für Frauen aus Fürth unter dem Motto „Grenzen wahrnehmen und verteidigen“ fand am 14.04.16 in der ELAN-Halle statt. Sandra Wecker, Trainerin für feministische Selbstverteidigung vermittelte neben der richtigen Körpersprache auch Techniken, die es ermöglichen, sich bei direkten Angriffen sofort und effektiv zur Wehr zu setzen. In nachgestellten Szenen wurden Möglichkeiten aufgezeigt, Situationen bewusst wahrzunehmen und entschlossen zu handeln. Eigene Kräfte und Stärken konnten durch die Übung des Holzdurchschlagens neu entdeckt werden!

Im Interkulturellen Garten sorgt der Frühling endlich für Arbeit. Für den „Garten der Frauen“ auf der ELAN-Parzelle pflanzten die Frauen der Grüngruppe verschiedene Heilkräuter, die man in der Kräuterheilkunde zur Linderung allerlei Frauenbeschwerden verwendet. Die Pflänzchen werden nun beschildert und sollen nach ausreichendem Wachstum zu Tees, Salben und anderen Heilmitteln verarbeitet werden.

 

 

Die Zahl der Berufsintegrationsklassen für junge Flüchtlinge und Migranten an den Berufsschulen in Fürth hat sich zum Halbjahr nahezu verdoppelt. Für das kommende Schuljahr sind 6 weitere Schulklassen geplant. Mittlerweile sind alle Fürther Berufsschulen involviert und versuchen mit vereinten Kräften die bestmöglichen Lehrziele für die jungen Menschen mit fehlenden Deutschkenntnissen zu definieren. Unterstützt werden sie dabei von Sozialpädagoginnen und Dozenten von ELAN.

Um den Artikel der Fürther Nachrichten vom 13. März 2016 zu lesen, klicken Sie bitte auf das Bild.

 

 

„Matbach Café Elli“ ist eine neue Veranstaltungsreihe im Projekt Café Elli – Aktiv im Quartier der ELAN GmbH. Jeden 4. Mittwoch im Monat (ausgenommen sind Ferienzeiten) laden Tahmineh aus dem Iran, Saadia aus Marokko und Afrah aus dem Irak zu einem kulinarischen Ausflug in die jeweils eigene landestypische Küche ein. Dann wird bereits Tage vorher im Café Elli gekocht, gebacken und gegart und das Ladencafé im Erdgeschoss in der Mathildenstraße 17 in ein arabisches oder persisches Esszimmer umfunktioniert. Neben einer kunterbunten Auswahl an verschiedenen landestypischen Köstlichkeiten werden auch allerlei Geschichten, Informationen, Fotografien und Traditionen serviert.

Die drei leidenschaftlichen Köchinnen kamen vor ca. 2 Jahren zu ELAN ins Projekt „Mathilde17“ und besuchten dort fast ein Jahr lang die Qualifizierung Catering/Küche, um sich professionelle Küchenbasics an, die zwei der Damen jetzt auch in festen Arbeitsverhältnissen anwenden. Zu unserer großen Freude sind die Frauen Café Elli (Nachfolge Projekt von Mathilde 17) als Fahrradtrainerinnen, Übersetzerinnen und Brückenfrauen treu geblieben.

Ein Wunsch der Damen war es, den Frauen und Mitarbeiterinnen aus Café Elli als Dank für die Hilfe wieder etwas zurück zu geben und so entstand die Idee einer monatlichen kulinarischen Reise in die Heimatländer.

„Matbach“ bedeutet sowohl im Arabischen als auch im Persischen „Küche“ und bezeichnet den Raum, in welchem alle zusammen kommen.


Mehr als 200 Frauen kamen am 14. Februar 2016 in der Adenauer Anlage in Fürth zusammen, um gemeinsam gegen die Gewalt an Frauen mit schwungvollen Tänzen und Trillerpfeifen zu protestieren. "One Billion Rising" nennt sich die Bewegung, die seit 2012 jedes Jahr am 14. Februar eine Milliarde Frauen weltweit dazu aufruft, gemeinsam ein Zeichen zu setzen.

Auch eine Gruppe von Frauen aus dem ELAN Projekt "Café Elli - Aktiv im Quartier" mischte sich mit ihren leuchtend roten Schals unter die Besucherinnen und leitete die Anwesenden zu internationalen Tänzen an.

Die Fotostrecke der Fürther Nachrichten zeigt hier den friedlichen Protest der Frauen aus Fürth.

 

Zur Auftaktveranstaltung der neuen BIWAQ-Förderrunde am 24. November 2015 in Berlin waren neben Bundesbauministerin Barbara Hendricks und zahlreichen geladenen Vertretern der Modellkommunen auch Projektvertreterinnen und -vertreter aus ganz Deutschland angereist. Aus Fürth wurde ELAN Geschäftsführer Uwe Bühling mit zwei Teilnehmerinnen aus dem Projekt "Café Elli - Aktiv im Quartier" zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Einen Videobericht zum Auftakt mit interessanten Hintergrundinformationen zum Bundesprogrammund Interviews mit den anwesenden Gästen sehen Sie hier.

 

Das erste Jahr der neuen Förderperiode von JUGEND STÄRKEN im Quartier haben wir erfolgreich gemeistert.

Im Jahr 2015 waren insgesamt 510 Jugendliche und junge Erwachsene in der Jugendberatungsstelle KiQ – Kompetenzen im Quartier. Davon haben wir 177 Jugendliche längerfristig und kontinuierlich beraten und begleitet.

Bei der Zielgruppe handelt es sich um besonders benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 12 – 26 Jahren, die multiple Problemlagen aufweisen und somit große Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf oder in die Arbeitswelt benötigen. Wünschenswert ist, dass keiner auf der Strecke bleibt und wir gemeinsam mit jedem Jugendlichen Perspektiven finden und Ziele und Wünsche verwirklichen.

Gesamtresümee von 136 Kunden, die in Kurzzeitberatung bzw. im Case Management im Jahr 2015 betreut und bereits erfolgreich beendet wurden:

Die folgende Abbildung zeigt die erfolgreichen Vermittlungen unserer längerfristigen Kunden aus dem Jahr 2015. Kunden, die weiterhin die Schule besuchen, umgezogen sind, eine Therapie aufnehmen oder sich in Elternzeit befinden, werden hier nicht abgebildet.

 

 

Mit Erfolg haben alle Teilnehmer/innen der BvB Pro ohne Schulabschluss ihren Schulabschluss nachgeholt und bestanden.

Zehn Teilnehmer der BvB Pro und Kunden des Jobcenters Stadt Fürth konnten in eine weiterführende Ausbildung und zwei Teilnehmer in Arbeit vermittelt werden.

Ein Auszubildender hat erfolgreich seinen Abschluss zur Fachkraft für Metalltechnik bestanden.

Eine Auszubildende ist als Kauffrau für Bürokommunikation in eine BaE kooperativ gewechselt.

Wir gratulieren den Absolventen der BvB Pro und der BaE int und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg auf Eurem beruflichen Weg!

Herzliche Grüße vom BvB Pro und BaE int Team

 

CommON! – Der Zukunftsmarkt fand am 24.10. zum allerersten Mal im Saal bei ELAN statt. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und neben zahlreichen interessanten Infoständen und Workshops gab es jede Menge Mitmach-Stationen und leckere Slow-Food Verpflegung.

Einen Rückblick in Text und Bildern finden Sie hier.

 



-