Liebe Café Elli-Interessierte,

 hier lesen Sie, was wir in den letzten 3 Monaten gemacht haben:

 Quartier

Gemäß unserem Motto 2017 „Zukunft für unsere Enkel“ – auf neudeutsch Nachhaltigkeit oder Enkeltauglichkeit - veranstalteten wir im März den ersten Fürther Kleidertausch. Beim“Kleidchen wechsel dich“ konnten viele Besucherinnen Hosen, Röcke, Accessoires, Shirts mitbringen und neues mitnehmen. Ein Mini-Beitrag, den Klamottenproduzier- und Konsumwahn einzudämmen. Mit dem Café Elli-Pop up-Café, der Modenschau aus vieler Damen Länder und der „Aus alt mach neu“-Station zum Aufpeppen von Lieblingsstücken war für alle Damen etwas dabei (siehe Fotos)

Die 300 Kleiderbügel lieh uns netterweise die Kingsgard Reinigung im City Center. Infos darüber, wie man privat einen Kleidertausch organisieren kann, gibt es unter finden Sie hier auf der Homepage in unseren News.

 

60 Jahre römische Verträge – ein Grund den Europäischen Sozialfonds zu feiern und einige von ihm finanzierte Projekte zu präsentieren

Am 24. Und 25. März waren wir bei den ESF-Aktionstagen in Nürnberg vor der Lorenzkirche mit unserem Pop up-Café, Kreativaktionen und Kreistanz mit von der Partie, Eindrücke sehen Sie im Film und auf den Fotos im Anhang

http://www.esf.de/portal/SharedDocs/Meldungen/DE/2017/2017_03_02_tour_nuernberg_bericht.html;jsessionid=DD2A12A2E27B7390A54BE6CEC6136BEF

 

Zungenverfitzler

Zungenverfitzler oder Zungenbrecher in vielen Sprachen und mit vielen Mündern unserer Teilnehmerinnen können Sie hier ansehen

https://youtu.be/TwHe-yKOkDA

Einen Link zu den Auflösungen finden Sie auf der hier auf der Homepage in den News! Wir danken dem Jugendmedienzentrum CONNECT für die technische Unterstützung!

 

Qualifizierung

Etliche unserer Teilnehmerinnen konnten wir vermitteln – u.a., Kindergarten, Kinderheim, Altenheim und in eine Ausbildungsstelle bei einer Apotheke.

Unsere Anleiterin Stephanie Löw bringt den Teilnehmerinnen in unseren „ich mach selber“-Einheiten handwerkliche Basics bei: vom Abschrauben eines Syphons bis zum Polstern von Stühlen ist alles dabei, was frau so braucht; mit von er Partie ist immer eine Tafel und die Wörterbücher.  (Foto)

 

Sprachverwirrung in der Küche:

Von den walnussgroßen Teigbällchen zu den Walnussplätzchen: Im Rezept steht walnussgroße Bällchen formen. Die Teilnehmerin liest „Walnuss“.

Sie gibt dann einen Beutel Walnüsse in den Teig und macht Bällchen. Das Ergebnis ist köstlich.

 

Ehrenamtliche: Hier finden Sie etwas über eine Ehrenamtliche der ersten Stunde: Gabi Kübrich

Über Anregungen, Lob, Kritik und Weiterleiten des Info-Briefs freuen sich

 

Alexandra Pashalidis und das Café Elli-Team

 

 

 

 

 

 

 



-