Raus aus den High Heels und runter mit den stinkigen Turnschuhen – wer seinen dauer-beschuhten Füßen gutes tun will, kann ab sofort den Barfußpfad neben dem Naschgarten bei ELAN in der Kapellenstraße nutzen.
Teilnehmerinnen der Frauenwerkstatt bauten mit Gärtner Daniel Waterlot den Weg: Kastanien, Butzlküh (=Tannenzapfen) und Läbberi (=Matschpampe) und viele andere Untergründe laden zum Ausprobieren ein.
Barfußlaufen ist gut für Kreislauf, Herz, die Gefäße entschlacken – und erst wenn`s an den Fußsohlen ziept, tut sich wirklich was im Körper. (Foto: Stadtzeitung, Frau Jucha)
Im Anhang finden Sie auch einen Artikel der FN vom 11.1021 zum Thema